+49 (0)231 4961164 info@uskdo.de
Dortmunder Fundstücke - Edda Kracht-Scholl

Zeichnung: Edda Kracht-Scholl

Dortmunder Fundstücke (Hier zum PDF-Download)
Wenn man durch die Stadt läuft, lohnt es sich, nicht nur auf die großen Bauwerke zu achten, sondern auch einen Blick für die kleinen Dinge zu haben. Wer mit offenen Augen durch die Innenstadt läuft, kann so manches entdecken, z.B. interessante Dächer, Skulpturen oder Gullydeckel, die Hinweise auf die Geschichte der Stadt geben.

Auf Karte anzeigen

1. Chip
Platz von Amiens (neben MKK)
Die schwarze, futuristische Skulptur aus lackiertem Stahl von Stefan Sous von 2007 erinnert ein wenig an ein Ufo. Der riesige Chip kann angefasst und begangen werden. Oft sitzen Teenager darauf und Kinder klettern darauf herum.

2. Stein mit Vollausstattung
Kreuzung Hansastraße und Kampstraße
Skulptur von 2011 zum Thema erneuerbare Energien. Der Stein nutzt Wind und Sonne zur Energiegewinnung – und es gibt Steckdosen und (theoretisch) freies WLAN.

3. Geflügeltes Nashorn
Brückstraße 21
Eigentlich Wappentier des Konzerthauses, wurde das Nashorn von den Dortmundern so sehr ins Herz geschlossen, dass heute mehr als 100 bunt bemalte Kunststoff-Nashörner in der Stadt stehen.

4. Geige
Stubengasse
In einer Seitenstraße, die vom Parkhaus zum Konzerthaus führt, steht auf dem Dach eines mit Noten bemalten Gebäudes eine riesengroße Geige (oder doch ein Cello?).

5. Der Bergmann
Vor Hansastraße 95
Das überlebensgroße Denkmal eines Bergmanns mit Grubenlampe steht vor der ehemaligen Verwaltung der Bergbau AG Westfalen. In der Kaiserstraße steht übrigens der gleiche Bergmann ein zweites Mal.

6. Stadttaube
Augen offen halten!
Die Zucht von Brieftauben war im Ruhrgebiet früher sehr beliebt. Stadttauben gehören einfach zum Straßenbild (und zu jeder vollen Stunde auf das U). In den letzten Jahren sieht man auch immer öfter die etwas größeren Ringeltauben auf den öffentlichen Flächen.

Anfahrt
Alles von Hbf und MKK fußläufig zu erreichen.

Start
Platz von Amiens/Chip
Haltestelle Hbf
U41, U45, U47, U49

Ende
Hansaplatz/Bergmann
Haltestelle Stadtgarten
U41, U42, U45, U46, U47, U49

Reine Gehzeit (ohne Zeichnen)
ca. 15 Minuten